ein Blog rund um Blitzgeräte und Kunstlicht mit vielen Tipps und Anleitungen

Post aus Fernost: Bei Ebay aus China bestellen

Mittlerweile gibt es eine große Anzahl an Ebay-Händler aus China, die unter anderem auch nach Deutschland verschicken. Deren Preise sind meist unschlagbar und sie verschicken oftmals auch umsonst. Einige Kleinteile habe ich auch schon bestellt.

Werbung

*Dieser Artikel ist gar nicht der, nach dem Sie eigentlich suchten? Vielleicht interessiert Sie jener mehr:
Blitzsynchronzeit an analoger Kamera testen

Ich kaufe sehr viel über Ebay ein. Hauptsächlich ist dies gebrauchtes Fotoequipment. So habe ich meine gesamte Mittelformatausrüstung per Ebay erstanden. Aber auch meine (alten) Blitzgeräte stammen daher. Manchmal bestelle ich auch bei Ebay-Händlern – am liebsten natürlich bei jenen, die aus Deutschland verschicken.

Seit einiger Zeit gibt es immer mehr Anbieter aus China, die per Ebay auch nach Deutschland schicken (und in die ganze Welt). Und auch hier habe ich schon das eine oder andere bestellt.

Post aus China

Und so sieht dann ein solcher weit gereister Polster-Brief aus. In diesem Fall hatte ich mir Farbfilter für meine Blitzgeräte bestellt – für ca. 3 Euro inklusive Versand! Das ist doch Wahnsinn, wenn man bedenkt, welche Reise dieses Brieflein hinter sich hatte, bis ihn mir der Postbote in den heimischen mitteldeutschen Briefkasten einwarf. Einmal hatte ich einen Filteradapter für nur ca. 1 Euro bei Ebay in China bestellt und hierfür kam dann extra so ein Brieflein. Die Masse macht’s halt.

Bezahlung

Bezahlt wird standardmäßig per Paypal. Man benötigt also ein Paypal-Konto (welches einem bei Ebay ohnehin ständig angeboten wird). Das kostet kein Geld und ist einfach zu handhaben. Ich habe es so eingerichtet, dass Paypal sozusagen eine Verknüpfung zwischen meinem heimischen Girokonto und dem Empfänger des Geldes ist: Ich zahle einfach per Paypal und Paypal holt sich das Geld per Bankeinzug von meinem Konto. Das geht alle sehr schnell und einfach – man muss nur klicken und sein Paypal-Passwort eingeben. Dies ist sehr einfach für internationalen Geldverkehr. Der Verkäufer bekommt sofort das Geld gutgeschrieben (und wird darüber auch informiert).
Wichtig: als Käufer ist Paypal kostenlos. Empfängt man aber Geld via Paypal, muss man einen Prozentteil an Gebühren zahlen.

Der Zoll

Bisher hatte ich aber immer nur Kleinkram bestellt. Dann befindet sich ein Aufkleber auf den Briefen:

Von zollamtlicher Behandlung befreit / Deutsche Post (usw.)

Denn der Zoll spielt natürlich eine entscheidene Rolle. Kauft man Ware ein, die verzollt werden muss, muss sie nicht unbedingt günstiger sein. Bei meinem Kleinkram lohnt sich der Aufwand einer Verzollung sicherlich nicht. Er ist von „zollamtlicher Behandlung befreit“.

Dauer des Postweges

Und wie lange dauert es nun, bis so ein China-Ebay-Brief den heimischen Briefkasten erreicht?
Hier muss man differenzieren! Denn dort drüben in Asien warten die ja zunächst auf ein bestimmtes Kontingent an Bestellungen. Erst wenn der Container voll ist, wird er in China in das Flugzeug geschoben (vermute ich mal). Jedenfalls musste ich auf meine Blitz-Farbfilter einen ganzen Monat warten! Bei einem Pfennigartikel ist das natürlich nicht so schlimm. Ich hätte zwar irgendwann nachgefragt. Aber wenn da etwas verloren gegangen sein sollte, hätte ich es als Erfahrung verbucht. Tatsächlich ist bisher aber immer alles angekommen! Durchschnittlich würde ich so zwei Wochen Wartezeit einkalkulieren.

Werbung

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Ebay-Post aus Asien bzw. China? Ging es vielleicht auch viel schneller? Oder dauerte der Versand womöglich noch länger als einen ganzen Monat? Schreiben Sie doch einen kurzen Kommentar!

Artikeldatum: 7.11.2013 / letzte Änderung: 30.04.2016

Werbung

Momentchen – Es gibt hier noch mehr interessante Artikel:

Thomas | am 23. Februar 2017

Hallo,
so Kleinkram, vor allem wenn es das bei uns nur unverschämt überteuert oder über die Umwegrentabilität Versandkostenwucher gibt, habe ich schon des öfteren direkt importiert.
(Geld und Moral vertragen sich nicht immer.)
Meist habe ich die Sendungen am unteren Ende der Lieferzeitspanne erhalten. Sollte einmal eine Sendung nicht zum vereinbarten Liefertermin, der in der Regel sehr großzügig bemessen ist, ankommen, reicht ein kurzes Mail, sogar in Deutsch wie ich festgestellt habe, um eine kostenfreie Ersatzlieferung zu erhalten.
Das Zeug dürfte anscheinend wirklich nichts kosten???

J. Karbach | am 10. Dezember 2014

Hallo,

hier hilt die Webseite des deutschen Zolls; http://www.zoll.de.
Für Privatpersonen genauer
http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollbefreiungen/Aussertarifliche-Zollbefreiung/Sendungen-mit-geringem-Wert/sendungen-mit-geringem-wert_node.html

Wichtig: Als Grenzwert gilt nicht der bezahlte Betrag (in EURO!) für die Ware allein. Auch etwaige andere Kosten, z.B. Porto, Versicherung, müssen hinzugerechnet werden.
Und den folgenden Absatz (aus der oben angegebenen Seite) sollte man Wort für Wort befolgen.

„Die Befreiung gilt bei direkter Versendung aus einem Drittland an einen Empfänger im Zollgebiet der Gemeinschaft, wobei die Sendung auch kommerzieller Art sein kann. Eine Sendung ist dabei die Warenmenge, die
-> an demselben Tag
-> von demselben Lieferanten
-> an denselben Einführer
abgesandt worden ist
-> und von derselben Zollstelle abgefertigt wird, auch wenn diese aus mehreren Packstücken besteht.“

Da üblicherweise ein Sammelversand stattfindet, frühestens erst wieder beim gleichen Händler bestellen, wenn der Versand (möglichst per Tracking) bestätigt ist, besser erst nach Empfang der Ware.
Sonst wirds teuer und eine Fahrt zum Zollamt nimmt Zeit, Geld und Nerven in Anspruch.

Dann klappt es auch „abgabenfrei“ mit den Chinesen!

Für Sendungen über 22€, aber max. bis 150€, gelten die gleichen Voraussetzungen. Jedoch werden auf den Sendungswert 19% Einfuhrumsatzsteuer erhoben.
Also bei dem „günstigen“ Anbieter, der den 560-TX N für 31,34€ (+5,96€ Versand) aus Hongkong verschickt, fallen noch 7,09€ EUSt. an; macht 44,39€! (Stand: heute, 10.12.2014)
Dann doch lieber vom (gleichen!) Anbieter, bei dem „Versand durch Amazon“ angegeben ist, für 37,27€ liefert. Denn dann kommt die Ware aus dem Inland; oder zumindest aus der Zollzone. Also ohne weitere Kosten für den Empfänger.


Haben Sie / hast Du Fragen, Anmerkungen, Kritik zu diesem Beitrag?

Kommentar

(Kommentare werden manuell freigeschaltet bzw. erscheinen nicht sofort, um Spam vorzubeugen.)

Der Autor dieser Seiten ist Thomas.
Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung dieser Internetseite.